Camping de la Plage - Lac de Monteynard - Sous Jullières 38650 TREFFORT - France   -   e-mail   -   04 76 34 06 31   -              

Hausordnung

1. Bedingungen für Zulassung und Aufenthalt

Der Verwalter oder sein Stellvertreter erteilen die Genehmigung zum Betreten des Campingplatzes, zum Aufstellen eines Zeltes oder Wohnwagens und zum Aufenthalt auf dem Campingplatz. Der Verwalters verpflichtet sich, für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen und darauf zu achten, dass die internen Bestimmungen eingehalten werden.
Wer sich auf dem Campingplatz aufhält, erklärt sich mit diesen Bestimmungen einverstanden und verpflichtet sich, sie einzuhalten. Niemand kann hier einen festen Wohnsitz haben.

2. Polizeiliche Formalitäten

Minderjährige ohne Begleitung ihrer Eltern können nur mit einer schriftlichen Erlaubnis der Erziehungsberechtigten zugelassen werden.
In Anwendung des Artikels R. 611-35 des Gesetzes über die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern und über das Asylrecht muss der Verwalter von Kunden ausländischer Nationalität bei ihrer Ankunft ein individuelles polizeiliches Meldeformular ausfüllen und unterschreiben lassen. Darauf müssen vermerkt sein:
1° Name und Vornamen ;
2° Datum und Ort der Geburt ;
3° Nationalität;
4° Wohnsitz.
Kinder unter 15 Jahren können auf dem Meldeformular eines Elternteils eingetragen werden.

3. Aufstellen von Zelt oder Wohnwagen

Die Freilandbehausungen und das dazugehörige Material müssen auf dem zugewiesenen Platz aufgestellt werden, entsprechend den Einweisungen des Verwalters oder seines Stellvertreters.

4. Rezeption

Geöffnet von 8am bis 1pm und von 3pm bis 8pm (Juli und August) und von 8am bis 10am und von 3pm bis 7pm (nebensaison).

An der Rezeption sind alle Informationen über die Dienstleistungen des Campingplatzes, über Versorgungsmöglichkeiten, Sportanlagen, Sehenswürdigkeiten und diverse Adressen, die nützlich sein könnten, erhältlich. Den Kunden steht ein System für die Sammlung und Bearbeitung von Reklamationen zur Verfügun.

5. Aushang

Diese vorliegenden internen Bestimmungen hängen am Eingang des Campingplatzes und an der Rezeption aus. Jeder Kunde bekommt sie auf Wunsch ausgehändigt.
Für die klassifizierten Campingplätze sind die Kategorien mit der Bezeichnung Tourismus oder Freizeit und die Zahl der Tourismus- oder Freizeit-Stellplätze angeschlagen.
Die Preise der unterschiedlichen Dienstleistungen werden für den Kunden im Rahmen der vom Verbraucherministerium festgelegten Bedingungen angeschlagen und können am Empfang eingesehen werden.

6. Abreisemodalitäten

Die Kunden werden gebeten, ihre Abreise am Vortag anzumelden. Diejenigen, die frühmorgens noch vor Öffnung der Rezeption abreisen, werden gebeten, die Rechnung für ihren Aufenthalt bereits am Vortag zu begleichen..

7. Lärm und Ruhe

Die Camper werden gebeten, Lärm und laute Gespräche, die ihre Nachbarn stören könnten, zu vermeiden. Sämtliche Geräte müssen dementsprechend eingestellt werden. Auto- und Kofferraumtüren sollten leise geschlossen werden. Hunde oder sonstige Haustiere müssen an der Leine gehalten werden. Sie dürfen nicht alleine auf dem Campingplatz gelassen werden, auch nicht eingeschlossen, ihre Besitzer tragen die zivilrechtliche Verantwortung für sie. Der Verwalter sorgt für die Ruhe seiner Kunden, indem er Uhrzeiten festlegt, während derer totale Stille herrschen muss.

8. Besucher

Mit vorheriger Erlaubnis des Verwalters/Stellvertreters, dürfen Besucher den Campingplatz betreten, verantwortlich für sie sind die Camper, die den Besuch empfangen.
Camper können einen oder mehrere Besucher an der Rezeption empfangen. Die Angebote und Installationen des Campinggeländes sind für Besucher zugänglich. Allerdings kann die Nutzung dieser Ausrüstungen zahlungspflichtig sein, entsprechend eines Tarifs, der am Eingang des Campingplatzes und im Empfangsbüro angeschlagen sein muss.

Autos von Besuchern sind auf dem Campingplatz nicht zugelassen.

9. Fahrzeuge bewegen und parken

Innerhalb des Campingplatzes beträgt die Geschwindigkeitsbegrenzung 10km pro Std.
Das Fahren ist gestattet zwischen und Uhr
Innerhalb des Campingplatzes dürfen sich nur Fahrzeuge von Campern bewegen, die einen Platz gebucht haben.

Parken auf den Stellplätzen ist strikt untersagt, es sei denn ein Parkplatz wurde vorher für diesen Zweck vorgesehen. Das Parken darf weder den Verkehr noch die Installation neu Ankommender behindern.

10. Zustand und Pflege der Anlagen

Alles, was Sauberkeit, Hygiene und Aussehen des Campingplatzes, der verschiedenen Anlagen und insbesondere der Sanitäranlagen schädigen könnte, ist untersagt.
Es ist verboten, Schmutzwasser oder Abwasser auf den Boden oder in die Ablaufrinnen zu gießen. Die Benutzer müssen das Abwasser in den dafür vorgesehenen Anlagen entsorgen.
Hausmüll, sonstiger Abfall und Papier müssen in die dafür vorgesehenen Behälter entsorgt werden.
Es darf nur in den dafür vorgesehenen Becken gewaschen werden.
Die Wäsche kann gegebenenfalls auf dem gemeinschaftlichenTrockengelände getrocknet werden. Bis 10 Uhr darf Wäsche in der Nähe vom Zelt oder Wohnwagen hängen, vorausgesetzt, sie hängt unauffällig und stört keinen Nachbarn. Bäume dürfen nicht zu diesem Zweck benutzt werden.

Pflanzen und Blumendekorationen dürfen nicht beschädigt werden. Es ist verboten, Nägel in die Bäume zu schlagen, Äste abzusägen, etwas einzupflanzen. Ebenso ist es verboten, seinen Platz mit eigenen Mitteln abzugrenzen, oder zu graben.

Die Kosten der Instandsetzung von an Vegetation, Zäunen, Campingplatz oder Anlagen des Campingplatzes verursachten Schäden werden dem Verantwortlichen in Rechnung gestellt. Der zugewiesene Platz ist nach dem Aufenthalt so zurückzulassen, wie er vom Camper vorgefunden und übernommen wurde.

11. Sicherheit

a) Brandschutz

Offene Feuerstellen (Holz, Kohle, u.s.w.) sind strengstens verboten. Campingkocher müssen voll funktionsfähig sein und dürfen nicht unter gefährlichen Bedingungen benutzt werden.
Sollte ein Feuer ausbrechen, muß die Verwaltung sofort benachrichtigt werden. Im Notfall stehen Feuerlöscher zur Verfügung. An der Rezeption liegt eine Erstehilfekasten.

b) Diebstahl

Die Verwaltung ist für die Gegenstände verantwortlich, die an der Rezeption abgegeben wurden, allgemein übt die Verwaltung eine Aufsichtspflicht über den Campingplatz aus. Der Camper ist für seine eigene Ausrüstung verantwortlich und verpflichtet sich, dem Verwalter jede verdächtige Person zu melden.
Obwohl der Campingplatz bewacht ist, werden die Kunden angehalten, die üblichen Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz ihres Eigentums einzuhalten.

12. Spiele

Harte oder störende Spiele dürfen in der Nähe der Zelte oder Wohnwagen nicht veranstaltet werden. Der Aufenthaltsraum darf nicht für lärmende Spiele benutzt werden.
Kinder müssen unter ständiger Aufsicht der Eltern stehen.

13. Brachliegender Platz

Unbewohnte Zelte oder Wohnwagen dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Verwaltung auf dem Campingplatz stehen bleiben, und zwar nur auf dem zugewiesenen Platz. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig.

14. Verstoß gegen die internen Bestimmungen

Falls ein Camper andere Benutzer des Platzes stört und die vorliegenden internen Bestimmungen nicht respektiert, können ihn der Verwalter oder sein Stellvertreter mündlich, oder, wenn erforderlich, schriftlich verwarnen und auffordern, die Störung unverzüglich zu unterlassen,
Im Fall eines gravierenden Verstoßes oder im Wiederholungsfall und nach Aufforderung durch den Verwalter, die Bestimmungen zu respektiern, kann dieser die Kündigung des Vertrags aussprechen.
Im Fall einer Straftat kann der Verwalter die Polizei einschalten.

15. Vermittlung von Verbraucherstreitigkeiten:

Entsprechend Artikel L. 152-1 des Verbrauchergesetzbuches können Sie kostenlos auf den Vermittlungsdienst MEDICYS zurückgreifen, mit dem wir über das Internet auf www.medicys.fr oder per Post (MEDICYS – 73, Boulevard de Clichy – 75009 Paris) in Verbindung stehen. In den Formularen Medicys lautet unsere E-Mailadresse: contact@camping2laplage.com.

Wir erinnern Sie daran, dass Sie auf diesen Dienst nur zurückgreifen können, wenn:
– Sie vorher unseren Kundenservice benutzt und eine Reklamierung vor höchstens einem Jahr eingericht haben.
– Ihre Streitigkeit nicht kürzlich bearbeitet wurde oder sich nicht gerade in Bearbeitung eines anderen Vermittlers oder Gerichts befindet.
– Sie kein Geschäftskunde sind.

Cette page est également disponible en : frFrançais